Wind und Wetter haben der Holzwand am Haus im Lauf der Jahre trotz mehrmaligen Überstreichens übel zugesetzt. Besonders stark war 2007 die Außenwand Richtung Einfahrt betroffen. Hier musste ein morsches Stück herausgesägt und ersetzt werden. Nachdem Sich im Laufe des Jahres 2011 sogar ein Loch am Sockel der Außenwand des Lagers in Richtung Pfarrhaus bildete, wurde dem schleichenden Fassadenzerfall ein Ende gesetzt.
An mehreren Novemberwochenenden 2011 gingen Pfadfinder und Pfadfindereltern gemeinsam ans Werk. Zunächst wurde ein Unterbau aus Dachlatten rund um das Haus auf die Wände aufgeschraubt. Dieses Gerüst sollte die sogenannte Alu-Dibond Platten tragen, deren eigentlicher Einsatzzweck große Werbetafeln und Schilder sind. Diese Kunststoffplatten sind dank einer weiß beschichteten Aluminiumlage extrem Wetterbeständig. Sonne und Regen kommen so nicht mehr mit der empfindlichen Holzsubstanz in Berührung.
Als besonderes Highlight wurden drei der Dibond Platten großflächig mit dem Stammeslogo, der Weltbundlilie und dem dpsg - Logo bedruckt.